08.11.2016

Heimat schmecken

Neues Restaurant

Die ehemalige Rezeption, die jüngst vom Stammhaus in das neu errichtete Forsthaus umgezogen ist, erhält ein neues Gesicht in Form eines weiteren Restaurants. Als Ergänzung zur Auerhahn Stube, Bayern Stube und Tiroler Stube entsteht hier das Restaurant "Heimat", das in Zukunft seine Gäste mit einem besonderen kulinarischen Konzept überraschen wird.

"HEIMAT"- der Name, der schon soviel beinhaltet – und im Gast  bereits eine Flut von Assoziationen erweckt – Gefühle, Erinnerungen, Rückbesinnung – Riechen, wie es vielleicht bei der Großmutter geduftet hat, wenn auf gestickter Tischdecke das Frühstück aufgetragen war, Schmecken, wie ihr unerreichter Apfelstrudel und Guglhupf geschmeckt hat, und der Bratenduft, der am Sonntag durchs ganze Haus zog und gespeicherte Erinnerungen in uns wach ruft, Erinnerungen an eine beschützte Kindheit, an glückliche, ungetrübte Kindertage, an die Kraft der Familie, an die Wurzeln, aus denen wir zehren.

Die Einrichtung, die eine sensible Gratwanderung eingeht, zwischen tradiertem  „Comme il faut“ und ultimativem Zeitgeist .

Edle Hölzer nach überlieferten Mondritualen geschlagen, in einer Weise verarbeitet, die den Handwerkern uraltes, lang vergessenes Können entlockt, über Generationen weitergegebenes Wissen und Fertigkeiten, die, als hätten sie nur darauf gewartet, in neuer Schönheit hervorgeholt zu werden, erstrahlen hier in neuem Glanz. So sind in der Holzdecke liebevolle Intarsien verarbeitet, wie man sie nur von alten Schlössern und Landgütern seit Jahrhunderten kennt und nun den zurückgefundenen Zeitgeist widerspiegeln, der Wertigkeit einen neuen Inhalt geben – Wertschätzung.

Über eine ganze Wand befindet sich ins Holz eingearbeitet die Darstellung eines ortsansässigen historischen bäuerlichen Anwesens.

An der Wand durchläuft ein Lederband, welches mit kostbaren Federkiel-Stickereien der Lederhosen nachempfunden ist.  Die Worte spiegeln die definierten  Kernmotive „HEIMAT“ wider. Die Bänke sind mit feinstem Leder überzogen. Um einen nach regionalen Vorbildern nachempfundenen Kamin gruppieren sich ca. 42 Sitzplätze an handgearbeiteten Tischen und Stühlen – wie es einstmals war und immer sein wird.

Fan werden:
Facebook Twitter Google+
Seite teilen:

Kontakt

Hotel Gut Steinbach
Chiemgau / Chiemsee
Graf von Moltke Betriebs KG
Steinbachweg 10
83242 Reit im Winkl
Telefon 08640/8070
Fax 08640/807100
info@spamprotectgutsteinbach.de
Google+